Warum einen Makler beauftragen?

Es handelt sich bei einer Immobilie um einen Vermögensgegenstand, bei dessen Verkauf/Vermietung viele Punkte im Detail zu berücksichtigen sind, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Die Tätigkeit eines Maklers umfasst ein weites Feld und besteht keinesfalls nur in der Übermittlung bzw. Verarbeitung von Informationen, sondern ein Makler ist vielmehr eine Kommunikationszentrale und ein Diplomat, der die Interessen von Verkäufer und Käufer bestmöglich zusammenbringt.

Ein Makler hat im Rahmen seiner Tätigkeit eine Steuerungsfunktion und arbeitet viel im Hintergrund, was vielen Verkäufern und Käufern so nicht bewusst ist. Zudem hat der Makler eine sog. Sorgfaltspflicht zu erfüllen, was bedeutet, dass er verpflichtet ist, sämtliche Objektunterlagen bei Verkauf oder Vermietung sorgfältig zu prüfen und aufzubereiten, so dass ein Verkauf bzw. eine Vermietung reibungslos erfolgen kann.

Bestimmte Situationen erfordern z.B. ein besonderes Vorgehen und es ist sinnvoll einen neutralen Dritten für die Verkaufsabwicklung zu beauftragen. Zu nennen ist hier der Verkaufsfall im Rahmen einer Scheidung oder Erbschaft (Erbengemeinschaft). Auch gibt es Situationen, in der eine Immobilie möglichst schnell verkauft werden muss, weil die Umstände es erfordern. Ein Makler kann in solch einem Fall den Verkaufsprozess gezielt beschleunigen, so dass ein Verkauf zügig erfolgen kann.

Ein ganz entscheidender Punkt bei Verkauf ist natürlich die Marktpreisfindung in Form einer qualifizierten Wertermittlung, um ein Objekt entsprechend marktkonform am Markt zu platzieren. Dabei ist die Marktkenntnis eines fachkundigen Maklers ein wichtiger Faktor, insbesondere auch die Kenntnis von sog. Mikromärkten.

Ein weiterer, entscheidender Aspekt ist eine transparente und gute Kommunikation mit dem Auftraggeber und potenziellen Kaufinteressenten. Diese ist maßgeblich für den Verkaufserfolg und führt letztlich zum besten Ergebnis. Dieser Faktor wird oft unterschätzt, was Verkäufe bzw. Vermietungen unnötig erschweren kann.

Ich kann im Rahmen meiner Tätigkeit auf ein umfangreiches, sehr effizientes Netzwerk zugreifen, das aus qualifizierten Kooperationspartnern besteht und Auftraggebern somit einen umfassenden Service bieten (siehe Menüpunkt Partner). Mein Netzwerk besteht aus:

  • Baufinanzierungsberatern
  • Handwerkern (div. Gewerke)
  • Architekten
  • Energieberatern für Wohn- und Gewerbeobjekte
  • Anwälten und Steuerberatern

Die Tätigkeit eines Maklers ist eine Dienstleistung. Daher möchte ich gerne auch einmal auf den Sachverhalt hinsichtlich der Courtage/Provision eingehen. Es stellt sich aus Sicht eines Auftraggebers doch die Frage, was eine Dienstleistung beinhaltet und worin letztlich der Mehrwert für den Auftraggeber liegt. Das muss der Makler natürlich klar aufzeigen. Der Preis (Provisionssatz) für diese Dienstleistung ist verhandelbar und keinesfalls fixiert. Die entscheidende Frage ist doch, was ist ein Auftraggeber bereit für eine Dienstleistung zu bezahlen?

Ich würde mich freuen, wenn ich diese Frage in einem persönlichen Gespräch mit meinen zukünftigen Auftraggebern erörtern bzw. besprechen kann.

PDFWas macht eigentlich ein Makler? (PDF)
Bei Fragen oder Interesse an einer persönlichen Beratung stehe ich Ihnen gerne
zur Verfügung.